COAPPARATION

Kalender Kontakt Instagram Englisch

YeLa An

Geboren 1987 in Seoul, Südkorea. Lebt und arbeitet in Wien, Österreich.

Sie studierte Fotografie in Japan und postkonzeptionelle Kunst bei Professorin Marina Grzinic an der Akademie der bildenden Künste in Wien. Seit vielen Jahren fertigt sie Kunstwerke über die traditionellen Bilder von asiatischen Frauen in den Massenmedien an, um den aktuellen Stand der Geschlechter(un)gleichheit zu reflektieren.

Jetzt ist sie Doktorandin für Philosophie an derselben Universität im Fach Orientalismus und Feminismus. Sie analysiert in ihrer Arbeit, wie asiatische Frauen heute in Asien repräsentiert werden und dabei auch einem Stereotyp Rechenschaft tragen, das durch ein abendländisches Erscheinungsbild gestützt wird. Diese Situation ist eine der Unterwerfung durch zwei verschiedene Blicke der Unterdrückung, die junge asiatische Frauen dazu zwingt, nach Europa auszuwandern, um dort – auf sich selbst gestellt – ein besseres Leben zu finden.

Deshalb hat sie 2019 einen asiatischen Kunst- und Kulturverein für Frauen sowie ein Künstlerkollektiv "Mai Ling" mit Künstlerinnen, Kuratorinnen und Wissenschaftlerinnen in Wien gegründet. Mai Ling hat sich zum Ziel gesetzt, asiatische Frauen zu visualisieren und ihren Stimmen in Europa Gewicht zu verleihen.

www.yelaan.com

Projekt

Weißer Rahmen 2018, 4 min, Full HD video