DEBATTERIE! Antagonismen aufführen

Teil 2     Oktober 2018 — März 2019

Menu Menu
DEBATTERIE! Antagonismen aufführen
Oktober 2018

Hijra Fantastik

Claudia Reiche, Verena Gerlach
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

19h Lesung und Buchpräsentation
zum Kunst- und Forschungsprojekt (http://www.thealit.de/hijra_fantastik)

→ Project

Walking: Holding

ROSANA CADE
Vor dem Steintor 133 - Bremen

Performativer Stadtspaziergang
DO 18. + FR 19.10.2018 ab 18 Uhr
SA 20. + SO 21.10.2018 ab 12 Uhr

Anmeldung und Informationen:
0174-7635061
oder ticket@schwankhalle.de
Start alle 15 Minuten. Dauer 30-40 Minuten.
Keine besonderen Sprachkenntnisse erforderlich!

Kooperation mit
Schwankhalle Bremen und queerfilm

Ab 18 Uhr
Hand in Hand durch Bremen. Hand in Hand mit Unbekannten. Mach dich bereit für ungewohnte Perspektiven, unerwartete Begegnungen und ungeahnte Gefühle in dieser 1:1-Performance!
Anmeldung: 0174-7635061

Ab 12 Uhr
Hand in Hand durch Bremen. Hand in Hand mit Unbekannten. Mach dich bereit für ungewohnte Perspektiven, unerwartete Begegnungen und ungeahnte Gefühle in dieser 1:1-Performance!
Anmeldung: 0174-7635061

Ab 12 Uhr
Hand in Hand durch Bremen. Hand in Hand mit Unbekannten. Mach dich bereit für ungewohnte Perspektiven, unerwartete Begegnungen und ungeahnte Gefühle in dieser 1:1-Performance!
Anmeldung: 0174-7635061

→ Project
November 2018

Märzgespräche

ELAF
Vor dem Steintor 133 - Bremen

19 Uhr Sektempfang
Ausstellung

19 Uhr: Märzgespräche - ELAF II
Ausstellung, Performance, Debatte

Trifft ein Zombie auf ein Solei: Ein Märzgespräch im November.

An diesem Freitag lädt das Kollektiv ELAF zur Debatte. Verschiedene Räume,
verschiedene Temperaturen.
Wohin es geht das bleibt spekulativ. Werden Sie Teil und „leave a comment“ -die Debatte als performativer Akt.

Am Samstag und Sonntag steht die Veranstaltung dann öffentlich zur Diskussion.

15 - 21 Uhr | Sa 10. + So. 11.11.
Ausstellung und offene Diskussion.

19 Uhr
BANG BANG FOREVER
At the swingin' party down the line
Ausstellung/Performance

15 - 21 Uhr
Ausstellung und offene Diskussion.

19 Uhr
Finissage

→ Project
Dezember 2018

Do you see me?

Debating identity, visibility, transparency, recognition, and representation
ASHKAN SEPAHVAND AND STUDENTS AT THE UNIVERSITY OF THE ARTS BREMEN
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

14h—20h
Symposium in 4 Teilen
Teil 1
"Presence Day" - a durational performance-ritual conducted by seminar participants. Acknowledging one another's presence, bodies observing their own gestures, practicing how to see each other, learning how to look intensely. The performance will last roughly 4 hours. A brief introduction will open the day and a collective discussion will follow the ritual.

14h—20h
Symposium in 4 Teilen
2. Teil

An open reading circle discussion around Jonathan Crary's seminal book on the history of modern vision, "Techniques of the Observer" (1990), followed by a screening of selected historical films and multimedia that engage that engage with the challenges of political.

3. Teil: 25. Januar
4. Teil: 01. Februar

→ Project
Januar 2019

Do you see me?

Debating identity, visibility, transparency, recognition, and representation
ASHKAN SEPAHVAND AND STUDENTS AT THE UNIVERSITY OF THE ARTS BREMEN
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

14h—18h
Symposium in 4 Teilen
(Teil 3)

On Friday, January 25th, 14-18 h, students from the seminar "do you see me?" with Ashkan Sepahvand will do exercises and experiments around questions of identity. Technics of montage will be part of these exercises. This is the 3rd part of the „Do you see me?“ sessions.Tackling the relationship between bodies and objects, this session will explore how representatIons of identity can be cut-up, re-oriented, turned fluid, made queer. References to avant-garde collage, montage, and cut-up practices, alongside a screening of audiovisual experiments, will inform the session's atmosphere. The texts "Queer Phenomenology" by Sara Ahmed and "Ready-Made Originals" by Molly Nesbit will be introduced and discussed.

So, If you’d like to use analogue techniques like scissors and papers, glue and colours etc. to do some good old montage, come and join!

The 4th and last session of the "do you see me?“ series will take place February 1st, 14- 18h

→ Project

Time – Nature – Xenofeminism

The Manifesto
DIANN BAUER (FROM LABORIA CUBONIKS)
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

19h: Talk and Discussion

→ Project

Running with subculture is running with loosers.

Wem gehört die Stadt - nicht?
ZUCKER E.V.
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

18 Uhr Eröffnung
und anschließender Diskussion (19:00)

Rauminstallation, Diskussion und Interventionen

Täglich von 16. - 23.01
(außer Sonntag den 20.01.)

13:00 bis 15:00 Uhr:
Audioloop "unheared hb-music"

15:00 bis 18:00 Uhr
Rauminstallation

Barabend 18:00-23:00 h

Intervention: Bass the city 18:00-23:00 h

→ Project
Februar 2019

Do you see me?

Debating identity, visibility, transparency, recognition, and representation
ASHKAN SEPAHVAND AND STUDENTS AT THE UNIVERSITY OF THE ARTS BREMEN
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

14h—18h
Symposium in 4 Teilen
4. und letzter Teil

The 4th and last session of the "do you see me?“ series will take place February 1st, 14- 18h

→ Project

From Phalanstery to Jinwar. Female futures spaces

ASLI SERBEST/ MONA MAHALL
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133, Bremen

Ausstellung

19h: Eröffnung
Bericht und Diskussion

→ Project

Writing and Performing Manifestos

ANDREA SICK
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

10h—18h:
Workshop

Teil des längerfristigen Projektes: manifestos.de

Bei Interesse info(at)thealit.de

17h: Präsentation der Manifeste, Performance

→ Project

#wessenfreiheit. Report and Resume.

VIKTORIA VON FLEMMING/ GABRIELE WERNER
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

19h: Bericht und Diskussion

→ Project
März 2019

Denkverbote.

Mythen, Ethik, Taktik
Debaters Anonymous III
Öffentliches Arbeitszimmer, Vor dem Steintor 133

19h—20.30h: Debate

→ Project