Antonia Rohwetter

(*1991) beschäftigt sich in ihrer theoretischen und kuratorischen Praxis mit aktuellen queer-feministischen Bewegungen im Kontext der Re-Lektüre materialistischer feministischer Theorien. Studium Philosophie und Kulturreflexion (Witten), Angewandte Theaterwissenschaft (Gießen) und Gender Studies (Berlin). Weitere Texte: Rohwetter/Wallenhorst: I’m Going To Look For My Body Yeah. Somatic Fictions of Reparative Post-Porn. In: Andersson u. a. (Hg.): Post-Dance. MDT, Stockholm 2017.


Related Publication(s):