Jule Körperich

geboren 1975 in Hamburg
bis 2002 Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Kiel
seit 2005 zugelassene Rechtsanwältin in Bremen
studiert seit 2007 Freie Kunst bei Yuji Takeoka an der HfK Bremen
seit 2007 Mitglied der Künstlerinnengruppe Aquamiserable (www.aquamiserable.de)

Ausstellungen:
2008 “Stimmen zum Tod an Laya Condé” mit Doris Weinberger, Performing Crime/Ästhetik des Verbrechens, altes Finanzamt, Bremen
2009 “Leipzicken”, Gruppenausstellung Aquamiserable, Galerie Born&Busse, Leipzig
2010 “Reise”, kuratiert von Eugen Blume, Galerie Flut Bremen
“ACAB”, x-screen kurzfilminitiative, Breminale
“Befreit und schöner blüh”, Galerie Cornelius Hertz, Bremen

Veröffentlichungen:
“Raster und Fadenkreuz – zur Musterung von Verbrechen”, Sick/Hinsberg/Mink,
transcript-Verlag, Bremen 2009
“Arbeiten an einem Ort”, Klasse Takeoka, Hochschule für Künste, Bremen 2010


Related Lab(s): 

Related Publication(s):