lab_konzept_art

Konzept Art von Frauen. Künstliche Führungen (1993)

Direkt zum Laboratorium

Solange Kunst eigentlich nicht selbst ist, nur als etwas ist, als Bezug auf einen bestimmten Rahmen, hat ihre Vermittlung immer noch kein Selbst, sondern steht im Dienst, um zu zeigen, dass Kunst schon vorm Zeigen gewesen ist. Kunst ist künstliche Voraussetzung für Führungen: leere, aber produktive Stellen. Sie produzieren Kunst, insofern sich kein Werk ohne seine Darstellung sehen lassen kann. Kunst kommt von künstlich.

Mit Vorträgen, Führungen, Filmen, Aktionen und Ausstellungen

Konzept: Andrea Sick, Ulrike Bergermann

Contributors: Andrea Sick, Anna Postmeyer, Anne Friedrich, Bettina Sefkow, Birgit Bosold, Birgit Kiupel, Christine Breyhan, Christine Fuchs, Claudia Reiche, Eva Meyer, Eva-Maria Schön, Ewjenia Tsanana, Friederike Janshen, Kerstin Scholz, Marianne Schuller, Schröder, Sigrid Schade-Tholen, Susanne Loehr, Tuija Schulte-Hyytiäinen, Ulrike Bergermann

Labs:
COAPPARATION (2019-2022)
Debate! Performing Antagonisms. Part 2 EN/DE (2018/2019)
DEBATTERIE! Antagonismen aufführen (2016/2017)
Ordnung // Struktur (2014/2015)
>Schutzraum< << Politik >>> Ästhetik <<< Medien >> (2013)
quite queer (2011/2012)
Was ist Verrat? (2010/2011)
Streik Academy (2009)
Prototypisieren. Eine Messe für Theorie und Kunst (2008)
Trans-European Lab: do not exist: europe, woman, digital medium. (2006/2007)
Überdreht. Spin doctoring, Politik, Medien (2004/2005)
Virtual Minds. Congress of Fictitious Figures (2004)
Eingreifen. Viren, Modelle, Tricks (2003)
Technics of Cyber ‹ › Feminism. ‹mode=message› (2001)
Hand. Medium ¬ Körper ¬ Technik (2000/2002)
Serialität: Reihen und Netze (1999)
Tischsitten (1998)
Künstliches Leben:// Mediengeschichten (1997)
Fernerkundung. Aufzeichnungen und Entwürfe von Reisen (1996)
Ausdruckstechniken. Organisation des Innen (1995)
Maschinen. Künstliche Führungen zu Buch und Schrift (1994)
Konzept Art von Frauen. Künstliche Führungen (1993)